116_1674 (Medium)

Links: Dies ist die 2. Evolutionsstufe  des ewig jungen VW T3 Transporters. Das äußere Erscheinungsbild des Werder-Blitz orientierte sich 2005 an die damalige Farbgestaltung vom Werder Mannschaftsbus. Mit einigen Änderungen im Design, wie getönte Seitenscheiben, Alu-Felgen und neuer Lackierung ohne orange Streifen, läuft er heute noch auf der Strasse. Das nennt man Treue, genau so stehen wir zu lebenslang Grün-Weiß von der Weser.

Blitz-heute 472x318

Rechts: Dieser Bus ist unser bislang erster und einziger T3 Werder-Blitz von Mitte der 90er Jahre bis zum heutigen Tag.

Blitz-2.j472x318pg

Links: Das Ungetüm schlechthin, aber auch die gemütlichste rollende Wohnstube. Es fehlte eigentlich nur der Fernseher und die Mutti, die das Bier holte. Damals waren Frauen an Bord noch verpönt. Es passierte dann schon mal, dass sich der ein oder andere in die Koje verkriechen musste, weil - sitzen ging nicht mehr.

Die Nachteile: der exorbitante Spritverbrauch, 20 Liter waren die Regel, und die Parkplatzsuche wegen der riesigen Außenmaße.

Der Beginn der Werder-Blitz Gemeinschaft war eng verbunden mit diesem T2, in einer etwas gewöhnungsbedürftigen Lackierung. Nachdem der Rost und sonstiger Verschleiß ihn soweit zugesetzt hatte, dass irgendwann die Seitentür heraus fiel, mussten wir uns von ihm trennen.

Blitz-3
Blitz_heute